News-Ticker

Coronavirus

Studie zu Selbsthilfegruppen bestätigt positive Wirkung der Gemeinschaft

Warum sind Menschen, die sich stark mit anderen verbunden fühlen, gesünder und glücklicher? An der Uni Leipzig wird erforscht, welchen positiven Effekte Selbsthilfegruppen auch gerade in der Pandemie haben. Auch das HKND hat das Projekt bei einer Umfrage unterstützt, das Fazit ist nicht überraschend, wie die Co-Autorin der Studie, Susanne Relke, hier [...mehr]

Impfung gegen COVID für Mycosis-Fungoides-Patienten?

Immer wieder fragen besorgte Patienten, die vom kutanen T-Zell-Lymphom (Mycosis fungoides und Sézary-Syndrom) betroffen sind, ob eine Impfung gegen COVID-19 sich auf das Krankheitsbild auswirken könne. Der Experte Prof. Dr. Chalid Assaf vom Helios Klinikum Krefeld teilt seine [...mehr]

Krebsinstitutionen senden Notruf an Politik und Bevölkerung

Die Corona Task Force von Deutscher Krebshilfe, dem Deutschen Krebsforschungszentrum und der Deutschen Krebsgesellschaft zeichnet ein düsteres Bild: Dramatisch steigende Corona-Infektionszahlen und Intensivstationen, die keine Patienten mehr aufnehmen können – für Menschen mit schwerwiegenden Erkrankungen wie Krebs wird die Situation aufgrund zunehmender Versorgungsengpässe immer [...mehr]

60.000 Melanome weltweit unerkannt wegen COVID-19?

Eine alarmierende Zahl: Bis zu sechzigtausend Melanome könnten wegen COVID-19 unerkannt geblieben sein. Eine internationale Umfrage der Global Coalition for Melanoma Patient Advocacy ergab, dass bis zu ein Fünftel weniger Melanome während der Covid-19-Pandemie weltweit diagnostiziert wurden. Deshalb ist die Selbstuntersuchung der Haut so wichtig, ob alleine oder mit dem [...mehr]

Start der COVID-19-Impfung: Was gilt für Krebspatienten?

22.12.2020: Mit dem heutigen Erlass einer Impfverordnung hat die Bundesregierung festgelegt, dass Krebspatient*innen zur Gruppe mit der dritthöchsten Priorität  gehören (es sei denn, sie fallen aus anderen Gründen in Gruppe 1 oder 2). Der Krebsinformationsdienst liefert dazu erste [...mehr]

Wissenswertes zu Corona und Selbsthilfe

Die Corona-Pandemie hat auch auf die alltägliche Arbeit der Selbsthilfe großen Einfluss. Sind Gruppentreffen noch erlaubt oder gibt es Alternativen? Antworten darauf geben verschiedene Kontakt- und Informationsstellen. Die wichtigsten Adressen haben wir hier einmal [...mehr]

Krebs und Armut: Corona verschärft finanzielle Einbußen und Existenzsorgen von Krebspatienten

In einem gemeinsamen Positionspapier fordern die Deutsche Krebshilfe und der Bundesverband – Haus der Krebs-Selbsthilfe Politik und Sozialversicherungsträger zum Handeln auf und appellieren an Vertreter der Politik und der Sozialversicherungsträger, die finanzielle Situation betroffener Krebspatienten umgehend zu verbessern. COVID-19 verschärft häufig die finanzielle Situation von Krebspatienten, die auch schon vor der Corona-Krise in vielen Fällen angespannt war. Kurzarbeit oder sogar der Verlust des Arbeitsplatzes stellen eine zusätzliche Belastung [...mehr]

Wir suchen Ihre Geschichte! Wie sind Ihre Erfahrungen als Krebspatienten in der Coronakrise?

Die Covid-19-Pandemie betrifft alle Menschen und hat unseren Alltag in vielen Bereichen verändert. Das gilt auch für den Umgang mit Krebserkrankungen seitens Patient*innen und Leistungserbringern des Gesundheitssystems. Wir wollen in den persönlichen Alltag von Hautkrebspatient*innen eintauchen und mehr über ihre Erfahrungen in dieser besonderen Zeit wissen und bitten Sie hiermit um Ihre aktive [...mehr]