Adventsgesteck. Foto: A. Backes

 

Liebe Leserinnen und Leser, 

ein Jahr voller Herausforderungen neigt sich dem Ende. Ob medizinische Versorgung, Selbsthilfe-Aktivitäten oder der Austausch mit Freunden und Angehörigen. Im Alltag von Hautkrebs-Betroffenen gibt es kaum einen Bereich, auf den die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen keinen Einfluss hat.

Die Pandemie hat viele unserer Planungen über den Haufen geworfen. So sehr Krisen wie diese uns Menschen auch erschüttern, so sehr wächst in uns die Kraft, Hoffnung zu schöpfen und neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten zu erschließen. Viele Selbsthilfegruppen waren und sind auch in der Zeit der Corona-Pandemie aktiv, was eine besondere Herausforderung darstellt. Dafür danken wir Ihnen herzlich! Um die Selbsthilfegruppen in dieser Situation zu unterstützen, haben wir eine Übersicht zu Wissenswertem zu Corona und Selbsthilfe zusammengestellt.

Auch für uns ging es auf und ab: Der für April geplante Patiententag in Dresden war bereits durchorganisiert, als wir uns schweren Herzens dazu entschlossen haben, ihn in den November zu verschieben. Doch auch das sollte nicht sein und so tüfteln wir nun intensiv an einer virtuellen Alternative für nächstes Frühjahr. Der Termin, 17.04.2021, steht bereits fest. Unsere Arbeit im Vorstand bestand zu einem großem Teil aus telefonischen Gesprächen, Telefonkonferenzen und virtuellen Treffen.

Das ganze Jahr über haben wir mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln weiterhin das Thema Hautkrebs bewusst in die Öffentlichkeit getragen. Das geschah zum Beispiel durch die Mitwirkung an Leitlinien, die virtuelle Teilnahme an und Berichterstattung über Konferenzen im In- und Ausland und das Einbringen in gesundheitspolitische Diskussionen. Der von uns organisierte virtuelle Gruppenleitungs-Workshop „Selbsthilfe bewegen“ war sehr informativ und hat den Beteiligten viel Freude gemacht.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen und uns bei Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung in jeglicher Form bedanken. Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein entspanntes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und dass sich die Herausforderungen im nächsten Jahr gut bewältigen lassen.

Mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand des Hautkrebs-Netzwerks Deutschland e.V.

---
Foto: Gerd Altmann auf Pixabay

Wissenswertes zu Corona und Selbsthilfe

Die Corona-Pandemie hat auch für die alltägliche Arbeit der Selbsthilfe großen Einfluss. Sind Gruppentreffen noch erlaubt und gibt es Alternativen? Antworten dazu geben verschiedene Kontakt- und Informationsstellen. Die wichtigsten Adressen haben wir hier einmal zusammengetragen.

Mehr...

---
Darstellung eines alten Coronavirus

Start der COVID-19-Impfung: Was gilt für Krebspatienten?

Mit dem Erlass einer Impfverordnung hat die Bundesregierung festgelegt, dass Krebspatient*innen zur Gruppe mit der dritthöchsten Priorität  gehören (es sei denn, sie fallen aus anderen Gründen in Gruppe 1 oder 2). Der Krebsinformationsdienst liefert dazu erste Informationen.

Mehr...

---
Youtubekanal Hautkrebs-Netzwerk Deutschland

Sehen Sie in Ruhe unsere Online-Seminare an!

Wenn Sie es verpasst haben, live an unseren HKND-Webinaren teilzunehmen: Wir haben jetzt vier davon in unserem neuen Youtube-Kanal veröffentlicht. Es geht z.B. um Komplementärmedizin und Ernährung bei Krebs, aber auch um Hautkrebsprävention.

Mehr...

---
Jetzt als Video: Vorträge vom Patienten-Forum Hautkrebs 2020

Jetzt als Video: Vorträge vom Patienten-Forum Hautkrebs 2020

Im Anschluss an den 30. Deutschen Hautkrebskongress der ADO vom 09. bis 12. September 2020 fand auch das Forum Hautkrebs für Patient*innen, Angehörige und Interessierte dieses Mal virtuell statt. Die meisten der Vorträge und die Diskussion der Patientenfragen können jetzt im Video angesehen werden. Empfehlenswert besonders der Vortrag über "Google & Co" und der Vortrag über das Melanom.

Mehr...

---

Welche Erfahrungen haben Sie gesammelt?

Was bewegt Sie besonders in dieser Zeit? Schreiben Sie uns gerne, wie sich Corona auf Ihren Alltag gerade bei der Krankheitsbewältigung aber auch praktischen Fragen der Versorgung auswirkt. Wir versuchen Anregungen zu sammeln und in den politischen Diskurs einzubringen.

---

Um unseren Newsletter optimal lesen zu können, wählen Sie die Option "Bilder anzeigen" in Ihrem Mailprogramm oder klicken Sie oben auf "Schauen Sie sich diesen Newsletter in Ihrem Browser an". 

---

Absender: Hautkrebs-Netzwerk Deutschland e.V.

Hautkrebs-Netzwerk Deutschland e.V.
c/o Prof. Dr. Eckhard Breitbart
Am Krankenhaus 1A
21614 Buxtehude
e.breitbart@hautkrebs-netzwerk.de

Verantwortlich für den Newsletter und die Homepage - V.i.S.d.P., Programmierung und Layout:

Anne Wispler
webredaktion@hautkrebs-netzwerk.de

Titelbild: crazymedia - Fotolia /Pixabay 

Hier aus dem Newsletter austragen - Bearbeite Dein Abonnement 

Hautkrebs-Netzwerk Deutschland e.V.

Ausführliches Impressum
https://hautkrebs-netzwerk.de/impressum/

Unsere Datenschutzerklärung:
https://hautkrebs-netzwerk.de/datenschutzerklaerung/