News-Ticker

Neues Aufklärungs-Video des HKND: “Check Deine Haut!”

Motto "Augen auf und Flecken entdecken"

Mit dem kleinen Film wollen wir vor allem Lust auf Eigenverantwortung machen. In dem kurzen Clip spricht die Haut den Zuschauenden direkt an. Mit zarten Worten und warmen Bildern wird deutlich, was die Haut alles für uns leistet und warum wir sie gut behandeln sollten, wozu die Selbstuntersuchung einen Beitrag leistet. 

Die Hautselbstuntersuchung zur Prävention von Hautkrebs soll empfohlen werden, so steht es unter anderem in der Leitlinie Prävention von Hautkrebs. Umfragen zeigen jedoch, dass Patient:innen nicht immer beim Hautkrebs-Screening dazu informiert werden. Dabei kann die Selbstuntersuchung einen essenziellen Beitrag leisten. Dabei geht es weniger darum, jede Hautläsion genau einschätzen zu können – das ist die Aufgabe der Ärzt:innen. Doch wer sich regelmäßig mit seiner Haut beschäftigt, entwickelt ein Gefühl dafür, wird sensibel für Veränderungen oder Stellen, die sich irgendwie „komisch“ anfühlen. Wenn das der Fall ist, sollte der Arzt oder die Ärztin ohne falsche Scham darauf angesprochen werden. Nicht selten werden so Hautkrebserkrankungen entdeckt. Die monatliche Selbstuntersuchung der Haut ist übrigens für alle wichtig, egal ob Patient:in oder nicht.

Das Problem: Im Alltag ist es nicht einfach neue Routinen zu entwickeln und beizubehalten. Und vielen ist die Bedeutung der Hautselbstuntersuchung vielleicht auch gar nicht bewusst. Wir wollten deshalb gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.V. (ADP) einen Beitrag dazu leisten, Patient:innen und alle anderen für die Selbstuntersuchung der Haut zu motivieren. Dafür haben wir Fördergelder von der BARMER erhalten und uns an eine Filmagentur in Hamburg gewandt. Das Konzept haben wir im gemeinsamen Austausch entwickelt, so dass die Ansichten von Patient:innen ebenso einfließen konnten wie dermatologisches und mediales Know How.

Heraus gekommen ist ein kurzer Clip, in welchem die Haut den Zuschauenden direkt anspricht. Mit zarten Worten und warmen Bildern wird deutlich, was die Haut alles für uns leistet und warum wir sie gut behandeln sollten, wozu die Selbstuntersuchung einen Beitrag leistet. Der Fokus liegt also auf einer emotionalen Erzählung. Mit dem Film wollen wir vor allem Lust auf Eigenverantwortung machen. Wir wollen den Zuschauenden verdeutlichen, dass sie ein guter Experte für die eigene Gesundheit sein können. So soll die Tür geöffnet werden, sich regelmäßig mit der eigenen Haut auseinander zu setzen.

Eine genaue Anleitung für die Selbstuntersuchung der Haut ist dann auf der zugehörigen Internetseite www.checkdeinehaut.de hinterlegt. Hier werden der Ablauf und die ABCDE-Regel erläutert. Da der Film zunächst ein Gefühl der Motivation hinterlassen soll, wurden beschreibende Details herausgelassen beziehungsweise auf die Internetseite verlegt. Jedoch überlegen wir bereits, in einem weiteren Film genau diesen Part aufzugreifen und ansprechend zu erzählen.

Henriette Bunde (HKND)

Beitrag teilen oder drucken (bei Problemen Adblocker ausschalten):
Menu Title