News-Ticker

Am 3.2.24 in Greifswald: Die Hautkrebs-Selbsthilfe stellt sich vor

Universitätsmedizin Greifswald informiert zum Weltkrebstag

Anlässlich des Weltkrebstags informieren die Unimedizin Greifswald und das bei ihr angesiedelte Onkologische Zentrum über Krebserkrankungen und Therapiemöglichkeiten sowie über weitergehende Hilfe. Auch die Selbsthilfe Hautkrebs Greifswald ist mit dabei.

Am 3.2.2024 gibt es viele Infos für Interessierte und Betroffene rund um die Vorbeugung, Früherkennung und Behandlung von Krebs. Dazu gehören Vorträge zu Darmkrebs, zu „Leben mit Krebs“ und zu „Wegen zurück in den Alltag“. Die Referent*innen erklären dabei alles verständlich für Betroffene und Angehörige, zudem sind Fragen möglich. In einigen Beiträgen kommen auch Betroffene zu Wort, die von ihren Erfahrungen und Lösungsstrategien berichten. So wird Matthias Selig von der Selbsthilfe Hautkrebs Greifswald selbst einen Vortrag halten.

Mehrere Stände im Foyer des UMG-Hauptgebäudes informieren über verschiedene Möglichkeiten der Unterstützung. Dazu gehört die Onkologische Fachpflege, die Psychoonkologie und der Sozialdienst. Außerdem präsentieren sich verschiedene Selbsthilfegruppen und die Mobile Ambulante Krebsberatung der Krebsgesellschaft M-V. Während des Informationstages wird sich auch das Comprehensive Cancer Center Mecklenburg-Vorpommern vorstellen.

Ein begehbares Darmmodell ermöglicht Einblicke in unser Innerstes. Parallel können sich die Besucher*innen Karikaturen zum Thema Krebs ansehen, die von einer ehemaligen Patientin gezeichnet wurden. Die Ausstellungen im Foyer werden durch einen Pianisten musikalisch begleitet. Zudem steht ein kleiner Imbiss bereit. Die Onkologische Patient*innenveranstaltung wird durch die Deutsche Krebshilfe gefördert.

Weitere Infos und den Programmflyer gibt es hier: https://www.medizin.uni-greifswald.de/

Beitrag teilen oder drucken (bei Problemen Adblocker ausschalten):
Menu Title
Cookie Consent mit Real Cookie Banner