News-Ticker

Neue Workshop-Termine „Krebs: Was kann ich selber tun?“

Tanzschritt Foto: Tobias Wosniak

Es gibt wieder Termine in mehreren Städten Deutschlands  – auch 2019 finden die Workshops statt, die das Praktische mit dem Informativen verbinden. Kurze Tanzunterricht-Einheiten wechseln sich ab mit Vorträgen zum Thema „Krebs: Was kann ich selber tun?“. Und das Beste: Das Angebot ist kostenlos.

Die „Stiftung Perspektiven – Wege für Menschen mit Krebs“ hat dieses Tanzprojekt in der Vergangenheit erfolgreich gemeinsam mit dem HKND durchgeführt. Ziel der Stiftung: Wissen zu kompementärer Onkologie zur Verfügung stellen und Forschung zu den ergänzenden Methoden unterstützen. Sie engagiert sich für konkrete Projekte und Veranstaltungen für Patienten und Ärzte, Pflegekräfte und andere Berufsgruppen. Dazu gehört auch die Frage, wie Tanz Krebspatienten guttun kann.

Selbst wenn die Krebserkrankung fortschreitet oder gerade dann ist Lebensqualität ganz besonders wichtig. In den Vorträgen wird über die modernen Möglichkeiten der Therapie aber auch über unterstützende Maßnahmen berichtet. Tanz verbindet Körper, Seele und Geist. Tanz kann helfen, den Umgang mit der Krankheit zu verändern, auch für den Partner.

Für wen sind die Workshop-Wochenenden geeignet bzw. das Richtige?

  • Für alle mit Spaß an Bewegung. Der Workshop ist auch für Menschen mit verminderter körperlicher Belastbarkeit geeignet.
  • Für alle, die mehr über die Krankheit Krebs wissen wollen und wie man damit leben kann. Wer einen Partner mitbringen kann ist ebenso willkommen, wie einzelne Personen.

Die Vorträge und das Tanztraining orientieren sich an den teilnehmenden Paaren. Je nachdem wird es eher ein Grundlagen- oder Aufbauworkshop. Hier die schon fest geplanten Wochenenden:

Die Termine und Orte 2019

sind hier zu finden: Tanz-Workshops
Frau Prof. Dr. Hübner (Onkologin u. Expertin für Integrative Onkologie), Frau Dr. Rudolph (Sportwissenschaftlerin) und Tobias Wozniak (Tanztrainer), laden wieder herzlich ein zu ein. Workshop-Wochenende mit Vorträgen und Tanztraining für Patienten mit Krebs.

Die Teilnahme ist kostenfrei – es wird jedoch um verbindliche Anmeldungen gebeten

(Kosten für Anreise und Unterkunft können möglicherweise von der Krankenkasse erstattet werden).

Die Anmeldung ist hier möglich: https://www.dein-tanzlehrer.berlin/perspektive-tanz/anmelden/

Berliner Tanzkurs für Krebspatienten geht ebenfalls weiter

Auch der laufende Berliner Tanzkurs geht in neuen Räumlichkeiten im Hansaviertel weiter. Mehr dazu finden Sie hier: https://www.dein-tanzlehrer.berlin/perspektive-tanz/tanzprojekt/

Beitrag teilen oder drucken:
Menu Title