News-Ticker

Hilfreiche Tipps zu guten Gesundheitsinformationen im Netz

Wer mit einer bestimmten Diagnose konfrontiert ist, der möchte natürlich gerne Näheres zur Krankheit und ihren Behandlungsmöglichkeiten erfahren. Hat der Arzt mir wirklich alles erklärt? Gibt es alternative Heilmethoden? Besondere Vorsicht ist bei Gesundheitsinfos aus dem Internet geboten.

Handelt es sich um eine evidenzbasierte (auf Beweisen oder Studien beruhende) Information?  Wer ist der Betreiber oder Sponsor der Seite und welche Interessen hat er? Seien Sie bitte besonders wachsam bei Sensationsberichten und Berichten über Wunderheilungen. Eine gute Übersicht dazu, wie Sie Angebote aus dem Internet bewerten können, bietet die Webseite www.patienten-information.de.

Viele qualitätsgesicherte Informationen zur Gesundheit finden Sie auf dem gemeinsamenPortal der Bundesärztekammer (BÄK) und der Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV), das vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) betrieben wird. Ob Checklisten, Behandlungsleitlinien oder ein Wörterbuch medizinischer Begriffe – hier können Sie sich zu bestimmten Erkrankungen oder Therapien schlau machen. Und auch auch eine Checkliste zur Qualität von Gesundheitsinformationen im Internet ist hier zu finden, die Ihnen bei der Orientierung und Einordnung hilft.

Wichtiges Ziel dieses Angebots: die Informationen sollen möglichst verlässlich und verständlich sein und auf aktuellen wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen beruhen. Auch Betroffene werden in die Erstellung mit eingebunden.

awi

 

Menu Title