News-Ticker

Start der öffentlichen Konsultationsphase: S3-Leitlinie Prävention von Hautkrebs

Die Konsultationsfassung der S3-Leitlinie „Prävention von Hautkrebs“ wurde jetzt im Internet veröffentlicht. Bis zum 31. August 2020 können Interessierte diese Fassung kommentieren und Verbesserungsvorschläge machen – Mündige Patienten sollten diese Chance nutzen!

LogoWozu Leitlinien?

Leitlinien sind systematisch entwickelte Entscheidungshilfen für medizinisches Fachpersonal und andere Anbieter von Gesundheitsleistungen sowie für Patient*innen bzw. Ratsuchende gleichermaßen. Sie geben Empfehlungen zur angemessenen Vorgehensweise bei speziellen Gesundheitsproblemen, die von Fachexperten aus unterschiedlichen Institutionen gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden. Auch Patientenvertreter*innen wirken an der Entstehung von Leitlinien mit.

Methodik und Aktualisierung

Das Besondere an einer ärztlichen Leitlinie ist, dass sie den aktuellen Stand des Wissens in einem klar vorgegebenen, transparenten, mehrstufigen Prozess ermittelt. Die Stufe S3 bedeutet dabei höchste methodische Qualität. Sie S3-Leitlinie Prävention von Hautkrebs besteht seit 2014 und wurde in einem aufwändigen Verfahren unter Beteiligung von 54 Fachgesellschaften aktualisiert. Diese Aktualisierung passt die primäre und sekundäre Prävention von Hautkrebs dem aktuellen internationalen wissenschaftlichen Stand an. Patientenvertreterinnen des Hautkrebs-Netzwerks Deutschland waren daran beteiligt, den Bericht gibt es hier: Bericht von der Arbeit in der Leitlinienkommission

Prävention: Nicht nur in der Arztpraxis

Die Risikovermeidung von Hautkrebs ist nicht nur Thema in der Arztpraxis. Angemessener UV-Schutz spielt in vielen Lebensbereichen eine Rolle, zum Beispiel am Arbeitsplatz, in Kindertagesstätten und Schulen oder bei der Gestaltung von öffentlichen Plätzen und Parkanlagen. Zudem wird die globale Erwärmung auf das Verhalten der Menschen im Freien haben. Auch auf diese Aspekte geht die Präventions-Leitlinie ein.

Konsultationsverfahren ermöglicht Beteiligung

Das öffentliche Konsultationsverfahren ist ein Qualitätsmerkmal des Leitlinienprogramms Onkologie der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF), der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. (DGK) und der Deutschen Krebshilfe für Nationale Leitlinien. Die Leitliniengruppe wird eingehende Kommentare sorgfältig prüfen, über deren Berücksichtigung in der Leitlinie entscheiden und diesen Prozess im Leitlinienreport offen darlegen. Kommentare werden nur bearbeitet, wenn sie in dem dafür vorgesehenen Kommentierungsbogen vorgenommen werden.

Hier gelangen Sie zur Konsultationsfassung und dem Kommentierungsbogen:

https://www.leitlinienprogramm-onkologie.de/leitlinien/hautkrebs-praevention/

Henriette Bunde

 

Beitrag teilen oder drucken: