News-Ticker

Eckhard Breitbart übernimmt den Vorsitz des Hautkrebs-Netzwerks

Liebe Leserinnen und Leser,

ich darf mich bei Ihnen in aller Kürze als neuer Vorsitzender des Hautkrebs-Netzwerks Deutschland e.V. vorstellen und möchte mich damit auch für das entgegen gebrachte Vertrauen bei allen Mitgliedern herzlich bedanken!

Die Entstehung und das Wachsen des HKND habe ich in meiner Tätigkeit als Dermatologe in Buxtehude von Anfang an mit Spannung mitverfolgt. Das Engagement der Selbsthilfegruppen ist nicht nur für Betroffene von höchster Bedeutung. Auch um die Versorgung im deutschen Gesundheitssystem insgesamt weiter voran bringen zu können, ist ihre Beteiligung und Mitwirkung absolut notwendig.

Seit über 30 Jahren Jahren beschäftige ich mich vornehmlich mit der Prävention und Früherkennung von Hautkrebs. In den letzten Jahren hat sich hier eine ganz zentrale Frage heraus gebildet, die auch bei Therapie und Nachsorge immer mehr in den Fokus rückt: Wie kann das Arzt-Patientenverhältnis verbessert – oder treffender gesagt – mehr vermenschlicht werden? Wie gelingt es, das Individuum, den einzelnen Patienten mit seinen Bedürfnissen und Wertvorstellungen – eben den Menschen – wieder mehr in den Mittelpunkt zu rücken?

Die Medizinethik weist uns dafür mit ihren Werten den Weg. Diese heißen Selbstbestimmungsrecht, Nicht-Schaden, Fürsorge und Hilfeleistung sowie Gleichheit und Gerechtigkeit. An der praktischen Umsetzung müssen wir gemeinsam im Alltag und in Gremien wie dem Nationalen Krebsplan, dem Bundesministerium für Gesundheit, dem Bundesumweltministerium und der Allianz für Gesundheitskompetenz unermüdlich weiterarbeiten. Sie sowie viele Kolleginnen und Kollegen tun dies bereits ganz aktiv im Großen und im Kleinen.

Für das Hautkrebs-Netzwerk Deutschland wünsche ich mir deshalb weitere und weiterhin aktive Gruppen, viel Mut und Energie und einen fruchtbaren und achtsamen Austausch untereinander sowie mit Partnern und Entscheidern.

Ihr Eckhard Breitbart

Menu Title