News-Ticker

Das Hautkrebs-Netzwerk wünscht besinnliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Jahr neigt sich dem Ende und ich durfte in meinem ersten Jahr als Vorsitzender des Hautkrebs-Netzwerks Deutschland e.V. (HKND) viel erleben. Beeindruckt haben mich vor allem das Engagement und die Energie der Selbsthilfegruppen und Patient*innen, sich gegenseitig zu stärken, mit Wissen auszustatten und bestehende Verhältnisse zu hinterfragen und mitzudiskutieren. Dieses Engagement ist eine wichtige Voraussetzung zur Stärkung der Gesundheitskompetenz – eines der wichtigsten Ziele der deutschen Gesundheitspolitik.

Im April konnten wir den mittlerweile vierten Patiententag in Münster durchführen, der mit rund 100 Gästen gut besucht war und bei welchem sich viele interessante Fragen und spannende Diskussionen im Publikum ergaben. Möglich war dies auch durch die Unterstützung der Krebsberatung Münster und die anwesenden Referent*innen.

Vertreter*innen unseres Netzwerks waren auch wieder bei nationalen und internationalen Kongressen vertreten, informierten über unsere Arbeit, richteten Patientenforen aus und vernetzten sich. So geschehen zum Beispiel beim Hautkrebskongress der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO) im September in Ludwigshafen oder beim Jahresworkshop des europaweit agierenden Melanoma Patient Network Europe (MPNE) im November in Krusenberg (Schweden). Auch bei der laufenden Aktualisierung der S3-Leitlinie „Prävention von Hautkrebs“ sind HKND-Mitglieder eingebunden.

Zum bereits dritten Mal konnten wir den Workshop „Selbsthilfe BEWEGEN“ für unsere Gruppenleiter*innen anbieten, um die Vereinsarbeit auch von innen heraus zu stärken. Zudem konnten sich in diesem Jahr wieder einige neue Selbsthilfegruppen mithilfe des HKND gründen.

Für das HKND und alle Patient*innen wünsche ich mir, dass wir auch im nächsten Jahr weiter gemeinsam an der Gesundheitskompetenz und Patientenorientierung arbeiten. Denn: Wir werden gehört und können Einfluss nehmen.Prof. Eckhard Breitbart

Um unsere ehrenamtliche Arbeit bestmöglich durchzuführen, sind wir natürlich auch auf Spenden angewiesen und freuen uns über jede kleinere und größere Gabe. Dazu sei gesagt, dass auch wir auf das neue SEPA-Verfahren umgestellt haben, was auch die Beitragszahlung vereinfacht.

Nun wünsche ich allen erst einmal besinnliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr.

Mit besten Grüßen

Ihr Eckhard W. Breitbart

(Foto oben: Bild von 5598375 auf Pixabay)

Beitrag teilen oder drucken:
Menu Title