News-Ticker

MPNE

Hilfe für ukrainische Hautkrebs-Patienten

17. März 2022

Das Melanoma Patient Network Europe erhielt in den letzten Wochen dramatische Hilferufe aus der Ukraine und von dort geflüchteten Melanompatienten. Denn diese sind auf eine lückenlose Fortsetzung ihrer Therapien angewiesen. Nun gibt es eine Webseite, wo die Hilfe organisiert wird, und auch in Deutschland  finden sich immer mehr hilfreiche Informationen – auch auf [...mehr]

Arbeitstreffen des MPNE: Vernetzung, Beteiligung und das gesundheitsökonomische Dilemma

7. Dezember 2018

Einunddreißig Patientenvertreter*innen auf zwölf Ländern diskutierten beim Treffen des Melanoma Patient Network Europe (MPNE) vom 22. bis 25. November in Krusenberg (Schweden), wie echte Beteiligung im Gesundheitswesen aussehen könnte. Erkenntnis: Patientenvertretung kann nur erfolgreich sein, wenn ohne Hierarchien, parallel und wirklich vernetzt gearbeitet wird.. Und auch, dass der Zugang zu aktuellen Therapien alles andere als selbstverständlich [...mehr]

Gedanken zum Melanom-Monat Mai

8. Mai 2017

Bettina Ryll, Gründerin des Melanoma Patient Network Europe, schreibt in ihrem Blog, warum sie der Begriff “Melanom-Monat Mai” so irritiert. Denn eigentlich sollte es jeden Monat ein Bewusstsein für den schwarzen Hautkrebs geben. Der Mai ist der Monat des Bewusstseins über Schwarzen Hautkrebs und ich sollte wahrscheinlich super-beschäftigt sein, ‘Bewusstsein zu steigern’ – also warum habe ich irgendwie ein mulmiges Gefühl dabei? Das Maligne Melanom ist der Fluch meines Lebens. Es tötete den Mann, mit dem ich alt zu werden gedachte und mehrere Menschen, die enge Freunde geworden waren. Seitdem sind viele, die ich kennengelernt und geschätzt habe, am Melanom gestorben, die meisten von ihnen jung. Das [...mehr]

Patienten im Mittelpunkt – Treffen des Melanoma Patient Network Europe

19. April 2016

Vom 18. bis 20.3. trafen sich im belgischen Leuven 96 Patientenvertreterinnen und -vertreter aus 18 Ländern zur 3. Jahreskonferenz des Melanoma Patient Network Europe (MPNE) mit dem Schwerpunkt ‘Empowerment’. Das MPNE wurde 2013 von der Biologin Bettina Ryll gegründet, deren Ehemann an einem Melanom verstarb. Es setzt sich aus Patienten, Angehörigen und Wissenschaftlern zusammen, die auf europäischer Ebene gemeinsam bessere Informationen, Früherkennung und Versorgung für alle Melanompatienten erreichen wollen.  Eines vorweg: Es ist unglaublich motivierend, auf so viele ganz unterschiedliche Menschen zu treffen, die dennoch eines gemeinsam haben: Den Wunsch, dem Melanom seinen Schrecken zu nehmen. Das englische Wort [...mehr]
Menu Title