News-Ticker

Links

Jahrestreffen des Melanoma Patient Network Europe in Brüssel

15. November 2015

Beim diesjährigen Treffen des Melanoma Patient Network Europe in Brüssel vom 24. bis 26. April 2015 ging es um neue Therapieoptionen beim Melanom im Stadium III und IV sowie um unterschiedliche Ansätze der Patientenbeteiligung in der Forschung und Zulassung neuer Hautkrebsmedikamente. Die Notwendigkeit von ethisch vertretbaren Medikamentenstudien und die Benachteiligung von Melanompatienten in den ärmeren europäischen Ländern wurden besonders engagiert in Angriff genommen. Weiter ging es unter anderem um das “Risiko, keine Risiken einzugehen”, so auch der Titel des Netzwerktreffens. Damit ist die unterschiedliche Perspektive von Patienten gemeint, die in einem lebensbedrohlichen Stadium ihrer Erkrankung u.U. auch bereit [...mehr]

Deutsche Krebsgesellschaft

27. Juli 2015

Die Deutsche Krebsgesellschaft ist die größte wissenschaftlich-onkologische Fachgesellschaft in Deutschland. Sie engagiert sich für eine Krebsversorgung auf Basis evidenzbasierter Medizin und Interdisziplinarität. Ihr Ziel ist eine hohe Qualität der onkologischen Versorgung. [...mehr]

Behandlungs-Leitlinien

2. Juli 2015

Das Besondere an einer ärztlichen Leitlinie ist, dass sie den aktuellen Stand des Wissens in einem klar vorgegebenen, transparenten, mehrstufigen Prozess ermittelt, bewertet und daraus Empfehlungen für Diagnose und Therapie ableitet. Eine Leitlinie berücksichtigt dabei auch, wie belastbar dieses Wissen ist. Denn eine medizinische Studie minderer Qualität ist weniger zuverlässig als eine Studie hoher Qualität. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V., die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und die Deutsche Krebshilfe e.V. haben sich mit dem Leitlinienprogramm Onkologie das Ziel gesetzt, gemeinsam die Entwicklung und Fortschreibung und den Einsatz wissenschaftlich begründeter und praktikabler [...mehr]

Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention

20. Juni 2015

Der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e. V.  gehören Experten aus dem gesamten Bundesgebiet an. Gründungsziel war, den Gedanken der Dermatologischen Prävention auf breiter Basis sowohl medizinischen Laien als auch Ärzten und Wissenschaftlern nahezubringen. Neben wissenschaftlichen Projekten führt die ADP auch Maßnahmen der Aufklärung und Veranstaltungen durch, die durch Drittmittel finanziert werden. Die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e.V. erhält keine Unterstützung durch Werbung. Auch diese Webseite wird durch Drittmittel finanziert und richtet sich sowohl an medizinische Laien als auch an Ärzte und Wissenschaftler. [...mehr]
1 2 3
Menu Title