Liebe Leserinnen und Leser, 

das soziale Miteinander ist gerade für die Selbsthilfe ein wichtiger Faktor. Wir geben uns Ratschläge und Mut und mischen uns, da wo wir es können, in den gesundheitspolitischen Diskurs mit ein. Die neuen Beschränkungen zur Covid19-Pandemie stellen uns dabei weiterhin vor besondere Herausforderungen. Wichtig ist es, diese gemeinsam zu meistern.
Tatsächlich sind Treffen in persona in vielen Regionen Deutschlands noch möglich, jedoch nicht überall umsetzbar. In einer Pressemitteilung sprach sich die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) letzte Woche dafür aus, Gruppentreffen nicht generell zu verbieten, um negativen Folgen für die psychische Gesundheit vorzubeugen (....Weiterlesen). Informationen, wie es um die Durchführung von Gruppentreffen in Ihrer Region steht, gibt es bei NAKOS und bei den Selbsthilfekontaktstellen in Ihrer Region.

Aber wir sollten auch Alternativen im Blick haben, gerade für größere Veranstaltungen, die oft mit längeren Reisewegen verbunden sind. Unsere Mitgliederversammlung haben wir in diesem Jahr zum Beispiel online durchgeführt. Weitere Erfahrungen haben wir durch Online-Workshops für Gruppenleiter*innen, Online-Expertenvorträge und die  virtuelle Mitgestaltung von Kongressen gesammelt.

Auch unseren anstehenden Patiententag im April 2021 müssen wir schweren Herzens in eine Online-Variante umwandeln. Zurzeit arbeiten wir fleißig an einem Konzept dafür, das möglichst vielen eine Teilnahme ermöglicht. Und vielleicht können so ja auch Personen teilnehmen, die ansonsten nicht so mobil sind? Wenn Sie Anregungen oder Gedanken dazu haben, lassen Sie es uns gerne wissen.

Ändern können wir die derzeitige Situation leider nicht. Jedoch stehen wir und andere Institutionen der Selbsthilfe Ihnen gerne mit Rat und Tat und motivierenden Worten zur Seite.

Ihr
Eckhard Breitbart
1. Vorsitzender HKND

---

Bericht vom diesjährigen Selbsthilfe-Workshop des HKND

Am 16. und 17.10.2020 tauschten wir uns wieder beim jährlichen Workshop für unsere Selbsthilfe-Gruppenleitungen aus. Unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie geschah dies natürlich per Video-Konferenz, statt wie in der Vergangenheit im hessischen Fulda.

Mehr...

---
Hautkrebskongress 2020: Immuntherapie immer häufiger und früher

Hautkrebskongress 2020: Immuntherapie immer häufiger und früher

Der 30. Deutsche ADO-Hautkrebskongress fand dieses Jahr aufgrund der Coronakrise nur virtuell statt und war dennoch sehr erfolgreich. Angesichts der steigenden Zahl von Hautkrebserkrankungen sind Fortschritte in der Therapie wichtig. Einer der Trends beim Melanom: Immuntherapie schon in frühen Stadien könnte die Behandlung grundsätzlich ändern.

Mehr...

---
Webinare zum Thema Patienten und klinische Studien

Webinare zum Thema Patienten und klinische Studien

Wie funktioniert moderne Krebsforschung und wie kann sie besser verständlich werden? Was verbirgt sich hinter klinischen Studien zu Krebs, kann eine Teilnahme sinnvoll sein und was muss man darüber wissen? Eine Webinar-Reihe des Universitätsklinikums Essen will aufklären.

Mehr...

---
Schlechte Nachrichten überbringen: Ein WDR-Film über Arzt-Patienten-Kommunikation

Schlechte Nachrichten überbringen: Ein WDR-Film über Arzt-Patienten-Kommunikation

Viele Mediziner*nnen haben nie gelernt, wie man schlechte Nachrichten richtig überbringt. Eine WDR-Dokumentation zeigt Patient*innen, die mit schlechten Diagnosen konfrontiert sind, und Medizinstudent*nnen, die gute Arzt-Patienten-Kommunikation lernen.

Mehr...

---
Gleitschirmfllieger

Sport ist in jedem Krankheitsstadium gut bei Krebs

"Mach' doch mal Sport" ist die gutgemeinte Aufforderung, der wir dann doch nicht nachkommen, weil wir zu bequem sind. Aber es gibt besonders gute Argumente, warum gerade Krebspatienten regelmäßig Sport machen sollten. Ein Interview im Wissenschaftsmagazin Spektrum mit dem Sportmediziner Wilhelm Bloch ist jedenfalls ziemlich überzeugend.

Mehr...

---
Ring aus Händen

NAKOS-Studie zur Selbsthilfe in Deutschland

Mehr als 70.000 Selbsthilfegruppen gibt es in Deutschland. Zahlen, Fakten und einen guten Überblick der gemeinschaftlichen Selbsthilfe in Deutschland bietet die 6. Ausgabe der Reihe „NAKOS STUDIEN – Selbsthilfe im Überblick – Zahlen und Fakten“.

Mehr...

---

Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Newsletter interessieren. Um ihn optimal lesen zu können, wählen Sie die Option "Bilder anzeigen" in Ihrem Mailprogramm oder klicken Sie oben auf "Schauen Sie sich diesen Newsletter in Ihrem Browser an". 

---

Absender: Hautkrebs-Netzwerk Deutschland e.V.

Hautkrebs-Netzwerk Deutschland e.V.
c/o Prof. Dr. Eckhard Breitbart
Am Krankenhaus 1A
21614 Buxtehude
e.breitbart@hautkrebs-netzwerk.de

Verantwortlich für den Newsletter und die Homepage - V.i.S.d.P., Programmierung und Layout:

Anne Wispler
webredaktion@hautkrebs-netzwerk.de

Titelbild: crazymedia - Fotolia /Pixabay 

Hier aus dem Newsletter austragen - Bearbeite Dein Abonnement 

Hautkrebs-Netzwerk Deutschland e.V.

Ausführliches Impressum
https://hautkrebs-netzwerk.de/impressum/

Unsere Datenschutzerklärung:
https://hautkrebs-netzwerk.de/datenschutzerklaerung/