News-Ticker

26. Februar 2019: Selbsthilfegruppe Hautkrebs gründet sich in Hannover

Unter dem Namen YOKO – Selbsthilfegruppe Hautkrebs gründet sich in Hannover am 26. Februar 2019 eine neue Gruppe. Zwei Patientinnen des Hauttumorzentrums Hannover haben sich dazu entschlossen, eine Anlaufstelle für Hautkrebspatientinnen und -patienten und deren Angehörige aufzubauen, geplant sind regelmäßige Treffen einmal im Monat.

Aus dem Einladungsflyer:

Liebe Betroffene und Angehörige,
wir laden Euch herzlich zu unserer Gründungsveranstaltung der Yoko Selbsthilfegruppe Hautkrebs Hannover ein. Yoko heisst aus dem japanischen übersetzt „Sonnenkind“.
Wir sind zwei Hautkrebspatientinnen und möchten gemeinsam in Hannover eine Anlaufstelle für Hautkrebspatienten und deren Angehörige aufbauen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, mit welchen Ängsten und Sorgen man lernen muss zu leben, denn nach so einer Diagnose ist nichts mehr, wie es vorher war. Zusammen Halt finden und uns gegenseitig stärken – das wollen wir künftig mit euch zusammen schaffen.
Geplant sind regelmäßige Treffen einmal im Monat.
Wir freuen uns sehr darauf euch kennenzulernen.
Eure Jessica Lüs und Ines Wach

Die Gründungsveranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Medizinischen Hochschule Hannover
Haut-Tumor-Zentrum Hannover (HTZH), Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover statt.  (Gebäude J2, Ebene SO, Seminarraum 6 Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover, Treffpunkt 17:45 Uhr an der Information im Zentralklinikum K06)

Programm

  • Begrüßung und Vorstellung der Selbsthilfegruppe
  • Fachvortrag zum Thema Hautkrebs mit Prof. Dr. R. Gutzmer, Leiter des
    Hauttumorzentrums Hannover
  • Vorstellung „Haut-Krebs-Netzwerk Deutschland e.V.“ (HKND)
  • KIBIS stellt seine Arbeit vor
  • Gemütliches Kennenlernen

Weitere Informationen im Einladungsflyer hier (PDF)

Menu Title