News-Ticker

Münster: Auftaktveranstaltung zur Gründung einer Selbsthilfegruppe Hautkrebs

Hautklinik der Uniklinik Münster Foto: Uniklinik Münster

Am 6. Oktober 2017 fand an der Uniklinik Münster eine Auftaktveranstaltung zur Gründung einer Selbsthilfegruppe Hautkrebs für den Raum Münster statt. Am 19.10. ist es dann soweit: Das erste Treffen findet statt.

Die Uniklinik Münster hat Patienten und Angehörige eingeladen, um im Münsterland eine Selbsthilfegruppe für Hautkrebspatienten zu gründen. Der Leiter des Hauttumorzentrums, Dr. Carsten Weishaupt, wies zu Beginn darauf hin, dass die Selbsthilfe eine tragende Säule in der Fürsorge für Krebspatienten darstellt. Anschließend berichtete er über neue Melanom-Therapien und das Hautkrebsscreening, das alle zwei Jahre von den Krankenkassen übernommen wird.

Ulrich Nolte stellte die Arbeit des Sozialdienstes der Uniklinik Münster vor, während Frau Dr. Schmidt die Hilfsangebote der Palliativmedizin schilderte. Annegret Meyer, die Vorsitzende des Hautkrebs-Netzwerks Deutschland e.V., informierte via Skype über die Ziele und Aufgaben des unseres bundesweiten Netztwerks von Selbsthilfegruppen zum Thema Hautkrebs. Ihre geplante Anreise nach Münster musste wegen der durch den Sturm „Xavier“ verursachten Zugausfälle ausfallen. Im Anschluss berichtete Claudia Meyer zu Tittingdorf über die Treffen in der Mindener Selbsthilfegruppe, die von ihr geleitet wird.

Patienten der Klinik für Hautkrankheiten der Uniklinik Münster planen in Münster ab dem 19. Oktober 2017 um 19:00 Uhr die Gründung einer Selbsthilfegruppe Hautkrebs für den Raum Münster und im Anschluss regelmäßige monatliche Treffen.

Die Betroffenen setzen sich von nun an regelmäßig zusammen, um sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen, sich zu unterstützen oder einfach nur beisammen zu sein. Vorgesehen ist derzeit ein Rhythmus von 4 Wochen, jeder 3. Donnerstag eines Monats, beginnend mit Donnerstag, 19.10.2017 um 19:00 Uhr im Seminarraum der UKM. Sie werden unter sich sein, das UKM ist lediglich organisatorisch im Hintergrund unterstützend aktiv und steht Ihnen zudem jederzeit bei konkreten Anliegen zur Seite.

Wenn Sie dabei sein möchten, finden Sie hier alles Weitere:

  1. Download des Einladungsschreibens (pdf)
  2. Veranstaltung auf der Klinik-Webseite

Ansprechpartnerin ist Frau Katharina Warnking
T: +49 (0)251 / 83-58659

Claudia Meyer zu Tittingdorf

Menu Title