News-Ticker

Euromelanoma-Kampagne – jetzt mitmachen

Poster Euromelanoma

Vom 8. bis zum 12. Mai 2017 wendet sich die Euromelanoma-Kampagne erneut bundes- und europaweit an die Öffentlichkeit. Sie wirbt für richtigen UV-Schutz und die Nutzung des Hautkrebsscreenings. Auch Selbsthilfegruppen können Material anfordern.

 

„Handle with care“

Poster EuromelanomaDer Warnaufkleber, der zumeist auf fragilen Paketen prangt, steht in diesem Jahr Pate für den Euromelanoma-Slogan – ergänzt durch die Erinnerung „Du hast nur diese eine Haut“. Ziel ist es, darauf aufmerksam zu machen, wie empfindlich die Haut auf UV-Strahlung reagiert. Der Vorstand des BVDD ruft die rund 2.800 deutschen Hautarztpraxen auf, sich an der Euromelanoma-Woche zu beteiligen. Die Reichweite der Kampagne sprengt dabei längst die Grenzen der EU und ist konzipiert, um Menschen von Moskau bis ins türkische Adana und von Helsinki bis Lissabon zu erreichen.

Poster und Flyer zum Bestellen

Flyer Selbstuntersuchung

Patientenflyer Euromelanoma-Woche 2017

Dies wird auch an einer Neuerung für 2017 deutlich: Erstmals stellt der BVDD über die Pressestelle seinen Mitgliedern Poster und Flyer in vier Sprachen – in deutsch, türkisch, russisch und polnisch – zur Verfügung. „Wir wollen mit diesem Schritt ein Zeichen setzen, dass unserem hippokratischen Eid folgend Hautkrebsvorsorge und -früherkennung keinen Halt machen darf vor nationalen Grenzen, Sprachbarrieren und Integrationsschwierigkeiten“, erläutert Dr. Ralph von Kiedrowski, im BVDD-Vorstand verantwortlich für PR- und Öffentlichkeitsarbeit.

Im Rahmen der Euromelanoma-Kampagne erhalten Selbsthilfegruppen, Hautarztpraxen und teilnehmende Hautkliniken  auf Anforderung bei der Pressestelle bzw. über den Außendienst der Projektpartner kostenlos ein Aktionsset. Dieses enthält: 2 Poster DIN A2, 35 Flyer, verfügbar in deutsch, polnisch, türkisch und russisch und 25 Untersuchungsbögen.

Zusätzlich kann in der Pressestelle das Aktionsposter „Niemals zu früh…“, DIN A3 Querformat, 4-farbig bestellt werden. Das gilt auch für den Patientenflyer „Berufsbedingte Hautkrebserkrankungen“, der gleichfalls über die BVDD-Pressestelle zu beziehen ist.

Eine wirksame Hautkrebs-Früherkennung fängt mit der regelmäßigen Inspektion der eigenen Haut an. Kinder benötigen dabei die Unterstützung ihrer Eltern.

Bestelladresse:

Berufsverband der Deutschen Dermatologen
Pressestelle und Redaktion
DER DEUTSCHE DERMATOLOGE
Wilhelmstr. 46
53879 Euskirchen

Tel.: (0 22 51) 77 6 25 25
Fax: (0 22 51) 77 6 25 05

Handy: (0151) 270 48 46 1

E-Mail: m.weyh@bvdd.de
Internet: www.bvdd.de

Menu Title