News-Ticker

Auszeichnung für Annegret Meyer

Unsere Vorstandsvorsitzende Annegret Meyer wurde am Donnerstag, 25.1.2018 mit der Ehrennadel der Stadt Stade für ihre jahrzehntelange Ehrenamtsarbeit ausgezeichnet. Wir gratulieren!

Der Neujahrsempfang der Stadt Stade ist jedes Jahr am 25.1. den Ehrenämtlern gewidmet. Vor mehr als 200 geladenen Gästen bedankte sich die Bürgermeisterin Silvia Nieber im historischen Ratssaal, dem Königsmarcksaal für die nahezu drei Jahrzehnte lang dauernde, unermüdliche Arbeit von Frau Meyer in der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe.

V.l.n.r.: Dirk Hattendorff, Krebsnachsorge Stade, Bürgermeisterin Silvia Nieber, Annegret Meyer und Carsten Behr.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend, von der Popgruppe BOP, die ebenfalls tosenden Applaus erhielt. Dazwischen die Reden der Bürgermeisterin über das Ehrenamt und des Geschäftsführers der ortsansässigen Aluminium-Oxid Stade (AOS). Er sprach über die Möglichkeiten, das Ehrenamt von der Geschäftsführungsseite aus zu fördern und sparte auch nicht mit Kritik an den bürokratischen Hürden für Ehrenämtler und den teilweise infamen Beschimpfungen und Attacken auf Helfende, beispielsweise Feuerwehrmänner. Danach hielt schon Dirk Hattendorff, ehemaliger Stadtdirektor und jetzt Vorsitzender der Krebsnachsorge Stade die Laudatio für Annegret Meyer, die als Einzige an dem Abend geehrt wurde.

Zu ihrem Lebenslauf bezogen auf das Ehrenamt (neben Beruf und Familie) gehört:

  • die Gründung und Leitung der Regionalgruppe Stade des Deutschen Psoriasis Bundes,
  • die Leitung der Landesarbeitsgemeinschaft Psoriasis in Niedersachsen,
  • und schließlich Vorstandsarbeit als Beisitzerin im Deutschen Psoriasis Bund,
  • 1995 Mitbegründerin der Hospizgruppe Stade und auch dort als Beisitzerin im Vorstand tätig,
  • 2006 Diagnose Hautkrebs und
  • 2007 Gründung der Selbsthilfegruppe Hautkrebs Buxtehude,
  • Patientenvertreterin im Vorstand der Krebsnachsorge Stade,
  • 2011 offizieller „Unruhestand“,
  • 2014 erste Treffen der deutschen Hautkrebs-Selbsthilfegruppenleiter ,
  • März 2016 Gründung des HKND und dort gewählte Vorstandsvorsitzende

Ihr Bewusstsein “Gemeinsam sind wir stark“ und der Gedanke des Neztwerkens, die Fragen – wer kann Hilfe gebrauchen? und wo gibt es Unterstützer? – ihr offenes Zugehen auf andere, dies alles sind gute Grundsätze. Frau Meyer ist bundesweit unterwegs, um Hautkrebspatienten zu stärken und zu helfen.

Immer wieder wird in öffentlichen Debatten betont, wie wichtig der gesellschaftliche Zusammenhalt ist. 31 Millionen Ehrenamtliche in Deutschland tragen dazu bei, und Annegret Meyer erhielt dieses Jahr als eine von ihnen die Auszeichnung ihrer Stadt Stade!

Das ist ein Zeichen dafür, was ein Einzelner mit der Hilfe Gleichgesinnter alles erreichen kann.

Wir sind stolz und glücklich, so eine aktive Vorsitzende im HKND zu haben, und wissen ihren Erfahrungsschatz in der Ehrenamts- und Verbandsarbeit sehr zu schätzen.

Sie hat nicht nur selbst immer freiwillig im Ehrenamt und für die Selbsthilfe gearbeitet, sondern auch durch ihr gutes Beispiel viele andere dazu bewogen sich selbst zu engagieren.
Herzlichen Glückwunsch, liebe Annegret Meyer,
wir freuen uns mit Dir!

Martina Kiehl

Menu Title